Bewerbungsschluss für #ems13

Gehört auch zum Volontariat: als VJ für die Nachrichten unterwegs

Alle zwei Jahre bildet die ems 16 talentierte Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten aus. Die erste Bewerbungsrunde für das nächste crossmediale Volontariat ist beendet, alle Unterlagen werden von erfahrenen Gutachterinnen und Gutachtern anonymisiert bewertet. Wer die beiden Auswahlstufen erfolgreich absolviert, startet mit #ems13 voraussichtlich am 2. August 2021 das nächste Volontariat, #ems14 wird wahrscheinlich Ende 2022 ausgeschrieben.

Das ems-Volontariat ist ein Full-Time-Job: Seminare, Übungen und Workshops wechseln sich mit Praktika in den Redaktionen ab.

  • Die Ausbildung dauert 20 Monate. Sie ist multimedial von Anfang an: Online, Social Media, Audio und Video.
  • Die ems setzt auf Praxis: Alle Volontärinnen und Volontäre lernen in der Ausbildung den professionellen Umgang mit neuester Technik. (Hier gibt es noch mehr Details zu unserer Ausbildung.) 
  • Unsere Trainerinnen und Trainer sind erfahrene Medienprofis. Sie arbeiten bei öffentlich-rechtlichen Sendern und renommierten privaten Medienunternehmen.
  • Wir legen besonderen Wert auf eine freundliche professionelle Lernatmosphäre, bei der alle 16 Volontärinnen und Volontäre gemeinsam im Team arbeiten.
  • Alle Volontärinnen und Volontäre bekommen eine monatliche Ausbildungsvergütung von aktuell 1.200 Euro brutto. Außerdem werden die Spesen für Einsätze außerhalb von Berlin und Brandenburg übernommen.
  • Die einzelnen Ausbildungsabschnitte werden von insgesamt neun Wochen Urlaub unterbrochen.
  • Zusätzlich unternimmt jeder Jahrgang eine rund fünftägige Journalistenreise in politisch spannende Länder wie Polen, Frankreich oder Israel. Für #ems12 ging es in die Zukunft, nämlich ins sehr lehrrreiche Land Brandenburg.  
  • Die ems ist eine eigenständige und unabhängige Journalistenschule. Sie arbeitet eng sowohl mit privatwirtschaftlichen Medienunternehmen als auch mit öffentlich-rechtlichen Sendern, insbesondere dem rbb zusammen. Dadurch können unsere Volontärinnen und Volontäre ihre Pflichtpraktika zum einen in vielen rbb-Redaktionen absolvieren, aber auch in anderen ARD-Anstalten sowie dem ZDF, bei SPIEGEL Online, WELT, Buzzfeed News oder Reuters Bewegtbild.
  • Auslandspraktika sind im Rahmen des sogenannten Freien Redaktionstrainings im Einzelfall möglich und führten bisher zum Beispiel ins ARD-Hörfunkstudio Brüssel, zur dpa Mexiko oder ins ZDF-Studio London.
  • Nach Abschluss des Volontariats bietet der rbb unseren Absolventinnen und Absolventen erfahrungsgemäß eine befristete Weiterbeschäftigung an.

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren

Wer sich an der ems um ein Volontariat bewerben möchte, muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Abitur/Fachhochschulreife oder adäquate Ausbildung im Medienbereich (u. U. erkennen wir hier auch eine umfangreiche eigenständige Tätigkeit mit journalistischen Inhalten auf Youtube, Insta o.ä. an)
  • Erste Erfahrung im journalistischen Arbeiten über Praktika oder in freier Mitarbeit sind jedoch Minimum.
  • Sie interessieren sich für die gesamte Region Berlin-Brandenburg: für die Menschen auf dem flachen Land und in der kleinen Stadt genauso wie für die in der Metropole.
  • Sie verfügen über ein sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift
  • und über einen sicheren Umgang mit Social Media.
  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium ist hilfreich, muss aber nicht sein 
  • Es gibt keine Altersbeschränkung

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren an der ems hat zwei Stufen.

In der ersten Stufe bewerben Sie sich mit allen erforderlichen Unterlagen digital bei uns. Dazu gehören:

  • Motivationsschreiben: Bitte fassen Sie auf einer A4-Seite zusammen, warum Sie Volontärin bzw. Volontär an der ems werden wollen.
  • Lebenslauf: Dieser enthält bitte auch Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer sowie ein aktuelles Foto.
  • Zeugnisse: Wir erwarten Ihr vollständiges Abiturzeugnis bzw. den Nachweis über die Fachhochschulreife oder über eine adäquate Berufsausbildung. Bei abgeschlossenem Studium senden Sie bitte ZUSÄTZLICH auch Ihr Hochschulzeugnis mit.
  • Wenn möglich: Nachweis über journalistische Tätigkeit. Dazu zählen wir Praktikums- oder Arbeitszeugnisse bzw. Bestätigungen Ihres journalistischen Einsatzes in einer Redaktion – egal ob Print, Radio, TV oder Online/Social.

Die besten 32 Kandidatinnen und Kandidaten laden wir zur zweiten Stufe des Auswahlverfahrens an die ems ein. Dazu finden hier an zwei Tagen mehrere Tests und ein persönliches Gespräch statt. 

Wer auch die zweite Runde erfolgreich gemeistert hat, ist Teil des nächsten ems-Jahrgangs.

     

     

    Mehr Infos?
    Rufen Sie uns an.

    0331 731 32 09
    Katrin Röger
    Leiterin Volontariat