Tristan Ferland Milewski

Regisseur und Autor

Trainer für Fernsehen, Storytelling

 

Tristan Ferland Milewski weiß: “Protagonisten sind Helden. Schickt sie auf eine Reise.” Als Regisseur, Autor und Produzent macht er Dokumentarfilme und entwickelt Sendeformate. Er hat neun Jahre bei MTV Networks in Berlin, München und London gearbeitet und war als Senior Producer und Leiter des Factual Departments verantwortlich für viele erfolgreiche Formate der Sendergruppe.

 

Mit seiner Berliner Produktionsfirma „Übervater Filmproduktion“ und mit der Gebrüder Beetz Filmproduktion entwirft und realisiert er Dokumentarfilme, Dokumentationen und Sendeformate. Seine für den Grimme Online Award nominierte Dokumentationsreihe „MAKE LOVE – Liebe machen kann man lernen“ (ZDF) zeigt eine unverkrampfte, sexuelle Aufklärung für Erwachsene. Zur Zeit arbeitet Tristan Ferland Milewski an seinem Kino-Dokumentarfilm „Dream Boat“.

 

An der ems lehrt er die Grundlagen des dokumentarischen Arbeitens: Er zeigt wie man Themen findet, recherchiert und umsetzt, inhaltliche Schwerpunkte setzt und Konzepte für neue TV-Formate entwickelt. Viele Probleme beim Film können schon im Vorfeld gelöst werden, wenn der Filmemacher mit einem durchdachten und schlüssigen Skript ans Werk geht. Tristan Ferland Milewski bringt den Kursteilnehmern bei, was da hinein gehört. Und er ist ein Trainer, der sich 100%ig in seine Teilnehmerinnen und Teilnehmer hinein versetzen kann.

Jedes Thema birgt tausend Geschichten und kann grundmenschliche Fragestellungen und Sehnsüchte offenbaren, die uns alle einen. In meinen ems-Trainings möchte ich die Teilnehmer daher ermutigen, ihre eigene Geschichte zu finden und sich ihren Protagonisten mit ehrlichem Interesse zu nähern.